HELGA CUP

 

Heute, am 2. Juni startet der Helga Cup auf der Alster.

 

Wer Lust und Zeit hat, den erwartet mit mehr als 70 Frauen Crews am Start ein ordentliches Regatta Spektakel.

 

Mit Klick auf den Link ein erster Bericht von Hamburg1

 

https://www.hamburg1.de/nachrichten/35968/DSV_Rookie_Crew_will_Helga_Cup_aufmischen.html

Der Segelsommer 2017 beim SVLF e.V.

Tolle Bilder, wie immer von Sören Hese

 

 

Wintersport im Norden

VOM BAUCH- ZUM REGATTASEGLER

 

Sie wagen es und nehmen die Herausforderung an. Vier Fahrtenseglerinnen vom SVLF e.V. haben wenige Monate Zeit, um ins Regattasegeln zu kommen.

Interessante Links zum Helga Cup ...........

Direkt aus dem Trainingscamp in der Hein Nixdorf Academy am Möhnesee.
So langsam geht es in die Endphase.
Noch sieben mal trainieren... 
 

... https://www.facebook.com/dsvrookies/posts/1507950995998442

... https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5488658&s=Helga&SuchRahmen=Print/

... https://www.facebook.com/dsvrookies/posts/1495468717246670

... https://www.facebook.com/dsvrookies/posts/1501812089945666

... https://www.facebook.com/dsvrookies/posts/1508892802570928

... https://www.facebook.com/dsvrookies/posts/1522469427879932

... https://www.facebook.com/dsvrookies/posts/1526804894113052

... https://www.facebook.com/dsvrookies/posts/1539600899500118

 

 

 

Die DSV Rookie Crew

vom SVLF e.V.

Copyright Bild Sven Jürgensen

 

Vier Frauen vom Segelverein SLVF starten beim Helga Cup als DSV Rookie Crew. Auf dsv.org erzählen sie von ihrer Motivation und ihren Trainingsfortschritten.

Wir sind…

Marion Köhler (Skipperin): Ich habe auf einem 420er im Ruhrgebiet als reine Mitseglerin meine ersten Segelerfahrungen gemacht. Als ich 1992 nach Hamburg zog, ging es dann auf die Ostsee . Seit 21 Jahren segel ich nun „Dickschiff“, zuerst eine Nordborg 26, jetzt eine Nordborg 900. Seitdem sind mein Mann, mein Sohn und ich Mitglied im Segler-Verein-Lemkenhafen auf Fehmarn e.V.

Anke Teschner (Trimmerin): Nach einigen Jahren verliebten Windsurfens auf Nord-und Ostsee sind mein Mann und ich 1995 dem Fahrtensegeln verfallen und nunmehr seit 10 Jahren Mitglieder im SVLF. Gemeinsam mit unserer Tochter segeln wir eine Bavaria 37.

Nina Hertling (Vorschiff): Mein Mann hat mich kurz nach unserem Kennenlernen im Jahre 2005 mit dem Segelvirus infiziert. Anfangs als Mitseglerin auf der Elbe galt meine Begeisterung bisher ganz dem Familiensegeln. Seit 2013 segeln wir nun auf unserer Helmsman Barracuda 35 quer über die Ostsee. Dem SVLF gehören wir zusammen mit unserem 10-jährigen Sohn seit 2013 an.

Sonja Wahring (Taktik): Als Kind sammelte ich erste Erfahrungen im Opti auf dem Dümmer See. 2007 kauften dann mein Mann und ich unser erstes eigenes Boot und segelten mit unseren zwei Kindern auf der Elbe. 2010 machten wir in Lemkenhafen fest und sind seit dem Mitglieder im Segler-Verein-Lemkenhafen e.V. mit unserer Varianta 37.

Was bisher geschah

September 2017: Es begann auf der 50-Jahr-Feier unseres Segelvereins. Dort erzählte uns DSV-Präsidentin Mona Küppers vom HELGA-Cup und fragte, ob wir als Anfängerinnen im Regattasport Botschafterinnen fürs Frauensegeln sein möchten. Idee dabei: es geht um Spaß am Segeln, Neugierde, Mut und die Lust, mal was Neues auszuprobieren. Klar, da waren wir dabei! Aber so richtig glauben konnten wir es nicht.

Oktober 2017: Ein paar Tage später, ging es dann zur Sache. Wir wurden zur Besprechung zum Norddeutschen Regatta Verein eingeladen, bekamen tolle Jacken vom DSV, Fotos wurde geschossen und erste Trainingseinheiten abgemacht. Florian Toehlen, vom NRV-Bundesligateam bot an, uns auf der vereinseigenen J-70 zu trainieren. Unglaublich toll, wie viel spontane Unterstützung wir vom NRV bekommen haben!

Die Trainingseinheiten auf der J-70 sind seitdem unser großes Abenteuer: Themen wie „wer gibt hier eigentlich Kommandos?“, „wie sieht man diese tückischen Windlöcher?“ und „wie zum Henker bekommt man den Gennaker wieder geborgen?“ beschäftigen uns. Jede übt sich in ihrer Position; Kaffeekochen war einmal. Wir lernen, dass Durcheinanderreden bei Regattacrews sein muss und dass niemand sich zu entschuldigen braucht, wenn „mehr Gewicht in Lee“ gefordert wird.

November 2017: Auf der Hanseboot haben wir dann bei einem Interview Luisa Krüger kennen gelernt. Sie segelt Bundesliga für den Hamburger Segel-Club. Mit ihrem HSC-Womens-Team startet auch sie beim HELGA-Cup. Auch sie hilft uns nun, uns Regattaflott zu machen. Auch wie man ein Playbook schreibt, haben wir bei ihr gelernt. Und so langsam kommen wir vom reinen Schiffshandling in den Regattamodus. Das erklärt vielleicht, warum wir bei drei Grad und Schneetreiben verschwitzt, wenn auch mit gefrorenen Fingern, auf den Steg klettern,- wenden, halsen, Gennaker setzen, bergen, shiften… TOLL!

Dezember 2017: Wir haben ordentlich zu tun. Wir müssen schneller werden, explosiver, krasser. Und müssen uns mit Regattaregeln und Trimmkunde auseinandersetzen. So sitzen wir mit glühenden Wangen und analysieren Manövervideos, beißen uns durch trockene Regelliteratur oder hiefen im Fitnessstudio Gewichte.

Januar 2018: Ende Januar werden wir auf der Bootsmesse in Düsseldorf am Helga Cup-Stand sein und auf der Seglerbühne der Yacht Rede und Antwort stehen. Dort werden wir von unserem Training erzählen, von uns als Fahrtenseglerinnen im Regattasport, warum es wichtig ist, Frauen mehr fürs Selbersegeln zu motivieren und von unserem Heimathafen auf Fehmarn. Denn unsere Wochenenden verbringen wir von Anfang April bis Ende Oktober am liebsten auf der Sonneninsel Fehmarn, im Seglerverein Lemkenhafen, dem SVLF.

Wir, die DSV Rookie Crew, sind passionierte Dickschiff-Mädels. Unsere Boote sind uns ein Zuhause, ein Gefährt, das uns an die schönsten Orte auf der Ostsee bringt. Und unser Verein ist der Hafen, in den wir immer wieder gerne einlaufen. Unsere Kinder werden hier groß,- von klein an können sie beim sonntäglichen Jugendsegeln an ihre eigene Seemannskarriere herankreuzen. Und für uns ist es der Ort, um mit Freunden den Sonnenuntergang zu genießen, gemeinsam zu grillen und uns Seemannsgarn zu erzählen. Unser Hafen ist klein und auch nicht ganz so leicht anzulaufen. Aber wenn man erstmal da ist, möchte man nicht wieder fort. Ein entspanntes Miteinander, Hilfsbereitschaft und der gemeinsame Spaß, egal ob alle mit anpacken, wenn mal wieder ein Jugendcamp ansteht, irgendwas repariert werden muss oder die spaßige Schinkenregatta auch die gemütlichsten Fahrtensegler an die Startlinie lockt, ist vielleicht der Grund dafür, warum es so viele Familien und junge Leute in den Hafen zieht.

Februar 2018: Am 10. Februar können wir dann endlich wieder aufs Wasser. Praktischerweise direkt vor unserer ‚Haustür‘ werden wir mit einer Seascape 24 den Fehmarnsund unsicher machen. Die tollen Flitzer werden uns von OLEU in Heiligenhafen zur Verfügung gestellt, die den HELGA Cup sehr unterstützen.

Bis Juni kommen dann natürlich noch viele spannende Trainingseinheiten unter Regattabedingungen auf der Alster dazu – bis jetzt sind uns ja höchstens mal Ruderer begegnet.

Folgen Sie der Helga Cup DSV Rookie Crew:

https://www.facebook.com/dsvrookies/

https://www.instagram.com/dsvrookiecrew/

 

 

HELGA CUP 2018

Es gibt Neuigkeiten

 

Mit Klick auf das Bild

gelangt Ihr zur neuesten

Reportage von

 

Yacht online

 

Liebhaber gesucht
 
Yachthistorisch wertvoller
30er Schärenkreuzer
"Felix Berger"
sucht neuen Eigner
Bj. 1927 von A&R
 
Mit Klick auf das Bild erfahren Sie mehr

DSV Rookie-Crew: Regattaregeln und Trimm
Über Silvester gings dann zum Trockentraining nach Dänemark. Dort haben wir uns durch Regattaregeln gewühlt und mit Trimmkunde auseinandergesetzt. Also auch im Winter gehen die Vorbereitung weiter. So sitzen wir mit glühenden Wangen und analysieren Manövervideos, beißen uns durch trockene Regelliteratur oder hiefen im Fitnessstudio Gewichte.

 

SVLF-Frauen auf Regattakurs


DSVRookie-Crew: Dezember-Segeln
Erst Schnee, dann Regen, unsere Taktikerin Sonja irgendwo im Glatteis bei Winsen verschollen. Dann kein Schlüssel... Aber ihr seht, nichts hält uns ab! Bei wenig Wind wieder Gewichtstrimm und üben, üben. Danke Luisa Krüger für deine Geduld, Energie und Kekse!

 

 

 

Es war ein rauschendes Fest

 

Der SVLF e.V. feierte am 9. September mit ca. 200 Personen sein 50-jähriges Jubiläum.

Beginnend mit einer perfekt moderierten Gesprächsrunde und interessanten Gästen aus Politik und Verbänden, einer Show im Hafen, der Emil Zimmermann vom DGzRS, "Franz Albers und Käpt´n Kruse", zuständig für "Derbe maritime Seefrauenmusik" und unserem DJ, der mit beeindruckender Anlage bis tief in den Morgen für fetzige Tanzmusik sorgte. Auf dem Bild links überreicht die Präsidentin des Deutschen Segler Verbandes, Mona Küppers, dem 1. Vorsitzenden des SVLF e.V. zur Erinnerung eine wunderschöne Glocke.

 

 

 

 

 

 

 Lust auf MEER

Schlank & Rank 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Freunde,

 

das traditionell, alle 2 Jahre stattfindende Treffen klassischer und schlanker Boote war wieder eine schöne Veranstaltung. Trotz des schlechten Wetters in den Tagen zuvor, blieben von 55 gemeldeten Booten 40 Boote, die an der Regatta aktiv teilnahmen. Gesegelt wurden 2 Durchgänge mit insgesamt bis zu 4 Stunden Segelzeit. Die Kurse waren sehr gut von unserem Regattawart Dr. Martin Rafalczyk  gesteckt und forderten die Besatzungen bei 4 Windstärken im Sund. Unter dem folgenden Link sind die Ergebnisse einsehbar: http://www.manage2sail.com/de-DE/event/dc40ef83-f942-469d-a94d-760ed95e8047#!/results?classId=1f810804-a09b-49a6-89e2-3da6b5dde4d4

Als Gäste konnten wir sowohl den Bürgermeister der Stadt Fehmarn Herrn Weber, als auch den Tourismusdirektor Herrn Behncke, den Reviervertreter Ostsee der Deutschen IF Boote Klassenvereinigung  Hans König, deren Schriftwart und Reviervertreter Unterhavel Hermann Klimberg begrüßen. Gemeinsam mit den Besatzungen der IF Boote feierten wir bei Live Musik mit Jansen unplugged und DJ Bernd unsere 50 Jahre Jubiläumsregatta bis tief in die Nacht.
 
Mein Dank gilt den Sponsoren sowie allen jugendlichen und erwachsenen Helfern, die mit viel Enthusiasmus halfen, aus diesem Wochenende eine schöne Erinnerung werden zu lassen.

 

Sören Hese hat uns Bilder von Schlank & Rank 2017 zur Verfügung gestellt.

Unter  http://soeren.zenfolio.com/schlankrank17  ist ab dem 6. Juli die volle Schlank & Rank Galerie 2017 verfügbar.  Absolut sehenswert !

 

Herzliche Grüße

Der Vorstand

Jürgen Pauleweit

1. Vorsitzender des SVLF e.V.

www.svlf.de

svlfvorstand@svlf.de

 

 

 

Der SVLF e.V. wächst

 

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass durch unsere kontinuierliche Familienpolitik sehr viel Jugend (71) gewonnen wurde.

 

Unser  Altersdurchschnitt ist von 65 auf mittlerweile 45 bis 58 Jahre gesunken.

 

 

 

Sturmflut vom 4. auf den 5. Januar 2017 

 

Aus dem nebenstehenden Bild des BSH geht hervor, dass wir um 01:00 Uhr des 5.1.2017 etwa 1,60 Meter über Normalnull hatten. Unser Hafen, Stege waren zu dieser Zeit vollständig unter Wasser. Nur die Gebäude und ein Teil der Mittelmole ragten heraus und ließen erahnen, dass unter der Wasseroberfläche eine Hafenanlage war.

 

Eine Inspektion hat ergeben, dass wir keine Schäden zu vermelden haben - Glück gehabt.

 

Herzliche Grüße

Jürgen Pauleweit  

Vorstand des SVLF e.V.                                                                                     

 

317 Jahre 15er Schärenkreuzer Geschichte

 

4 Schwestern der 15er Klasse wieder vereint.

 

S21 Örnungen, S27 Reed Wing und S29 Romance II  segelten in den letzten Jahrzehnten viele Male in den Blekingeschären der

Karlskrona - Region gegeneinander.

 

Jetzt schliesst sich Ihr Kreis in Lemkenhafen.

Wir freuen uns auf den Sund.

 

S9, Oj Oj, 9,80 x 1,70, Baujahr 1933, Konstrukteur Lage Eklund, Eigner Ulla,

S21 Örnungen, 10,40 x 1,78, Baujahr 1936, Konstrukteur K.E. Sjögren, Eigner Jürgen

S27 Reed Wing, 10,12 x 1,75, Baujahr 1940, Konstrukteur E. Nilsson, Eigner Georg

S29 Romance II, 10,29 x 1,80, Baujahr 1941, Konstrukteur H. Becker, Eigner Hans

 

 

Erste Termine 2017

 

Schlank und Rank 2017, nunmehr zum 5. mal vom 30. Juni bis zum 02. Juli 2017

Das Jugendcamp 2017, sehr wahrscheinlich vom 1.Sept. bis zum 3.Sept. 2017

2017 wird der SVLF e.V. 50 Jahre alt ... wir feiern dieses Jubiläum ausgiebig am 9. Sept. 2017 

 

 

Unsere Jugendarbeit wurde ausgezeichnet

 

 

Am 14.09. bewertete die IMMAC Sailing GmbH in einer bundesweiten Ausschreibung unsere Jugendarbeit. Ich zitiere ... Mit großer Freude darf ich Ihnen heute mitteilen, dass wir Ihnen 2 Optimisten aus unserem diesjährigen Projekt gerne zur Verfügung stellen werden .....  Mit seglerischen Grüßen Matthias Graf zu Castell-Rüdenhausen ... Zitat Ende.

 

Beide Optimisten befinden sich nunmehr beim SVLF e.V., jeweils ausgestattet mit Segel, Mast und Baum, Schoten und Blöcke, Ruder und Schwert.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen unserer 71 jugendlichen Mitglieder sowohl bei der IMMAC Sailing GmbH Hamburg, als auch bei Staatssekretär Herrn Dr. Frank Nägele für die freundliche Übergabe.

Jürgen Pauleweit, Vorstand

ORC WM 2016

Platz 4 in Kopenhagen

für Axel Seehafer, Mitglied beim SVLF e.V.

 http://www.yacht.de/sport/news/endspurt-im-kampf-um-die-wm-medaillen/a108465.html

http://www.yacht.de/sport/news/ein-rennen-drei-neue-spitzenreiter/a108415.html

 

Der SVLF engagiert sich !

        Im August reduziert unsere Voltaik den

CO2 Ausstoß um 1,62 To.

Autarkiegrad 100 %

 

 

Segelcamp 2016

27 Gäste aus Kyriz und Bautzen

Ein Klick auf das Bild bringt Euch zur Bilderserie

Viel Spaß

 

ARC 2015

Eine Reminiszenz an ereignisreiche Wochen,

geschrieben von Bernd Reinitz

BWM Bericht für SVLF .pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]

Herzlichen Glückwunsch zum Deutschen Meister !

 

Unsere Mitglieder Axel Seehafer und Jörg Siebahn

wurden "Deutscher Meister im Offshoresegeln" in der Gruppe 1 mit der Soto 40.

Hier zwei Links zu den Artikeln der Fachpresse:

http://www.kieler-woche.de/presse/_meldung.php?id=59801

 

 

Wir lieben die Umwelt und fördern die Zukunft

Der SVLF e.V. investiert 

in eine PV-Anlage Q.Cells Pro-G4260 mit einer Leistung von 24,44 KWp

Der solare Deckungsanteil beträgt 40,4 %

 

Vermiedene CO2 Emissionen = 14.468 kg/Jahr

 

Unsere Sundregatta war wieder Spitze

zur Seite mit Klick auf das Bild

 

Länderübergreifende Jugendarbeit

         Viele reden, der SVLF e.V. handelt

Jugendarbeit des SVLF e.V..pdf
PDF-Dokument [4.5 MB]

 

    Lemkenhafen im Winter 2016

Eine sehr dynamische Perspektive

 

           Einige Minuten Zeit ?

                        2015 ...

         Ein Rückblick in Bildern

    

 

               Der SVLF e.V.

- eine starke Gemeinschaft -

 

Jahresrückblick 2015 V.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

"Wir segeln gemeinsam"

Ein sportlicher Rückblick auf das Jahr 2015

Sport- und Regattawart

Dr. Martin Rafalczyk

Das Wetter einmal anders aber sehr interessant dargestellt

 

 

Hol nieder Flagge

 

 

Mit einem gekonnten Triller auf der Bootsmannsmaatenpfeife

wurde um 11 Uhr am Parademast Seite gepfiffen

und der Vereinsstander niedergeholt.

 

Unser Kommodore Rudi Kremer

beendete damit am 4. Oktober die Saison 2015.

 

 

 

 

 

 

Jugendarbeit, eines der Rezepte gegen die Überalterung ? 

 

Jugendcamp auf Fehmarn zeigt die spannende Seite des Sports

 

 

 

 

Schinkenregatta 2015 beim SVLF e.V.

12. September

 

 

16 Schiffe aus den Reihen des SVLF beteiligten sich bei 4 Windstärken und bestem Wetter an unserer Spaßregatta. Sie segelten im freundschaftlichen Wettbewerb einen 12 Seemeilen Kurs um feste Seezeichen im Fehmarn Sund.

 

Die zweite Aufgabe bestand aus der Schätzung der Anzahl Linsen (12.367 !), die sich in einer durchsichtigen Flasche befanden. Fehlschätzungen wurden pro Linse mit 1 Sekunde bestraft.

 

Erst die Kombination aus beiden Wettbewerben ermittelte den Sieger. Sein Preis, ein gewaltiger Schinken, der und so verlangt es die Tradition, unmittelbar darauf Bestandteil eines gemeinsamen Abends wurde. 50 Mitglieder hatten bis weit nach Mitternacht ihren Spaß und wurden darüber hinaus von Werner und Conni mit perfekt zubereitetem Rührei verwöhnt.

 

Die Heldin für unsere Kleinsten war allerdings "Märchentante Roswita", die mit spannenden Märchen für begeisterte Kurzweil sorgte.

 

Es war ein schöner Tag.

 

zur Bildergalerie

 

 

Jugendcamp 2015

vom 04.09. bis 06.09.2015

 

Zur Bildergalerie

 

 

 

 

 

6. IF-Boote Treffen

2015 in Lemkenhafen

 

                             

 

 

Liebe IF-Boot-& M26-Segler,

wir können wieder auf ein gelungenes Treffen der Ostsee-Segler zurück blicken.

Ich danke allen, die dabei waren ... 

... mehr

 

 

German Classics 2015 in Laboe

 

 

 

 

Eine super Veranstaltung des "Freundeskreis Klassischer Yachten"

und sicherlich ein Besuchertip für 2016

doch seht selbst:

http://fky.org/fotostrecken/gc2015-erben.htm

http://fky.org/fotostrecken/gc2015-hartmann.htm

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/DAS-mit-Prof-Axel-Meyer-,dasx6102.html

http://fky.org/fotostrecken/gc2015-hese-2.htm

http://fky.org/fotostrecken/gc2015-hansen.htm

Fahrtenbericht

ARC 2014 mit der Yawl Peter von Seestermühe

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Eingetragen ins Vereinsregister Burg/Fehmarn am 24. August 1967