Schinkenregatta

Die jährlich im September ausgetragene Schinkenregatta entstand 1987 aus einer Laune einiger SVLFler heraus als Spaßwettfahrt. Das Ergebnis setzt sich aus der Segelwertung nach Yardstick und dem sogenannten „Schinkenhandikap“ zusammen. Mittlerweile wurde der Abwechslung halber vom ursprünglichen Gewicht schätzen des nachher gemeinsam gegessenen Schinkens abgewichen. Stattdessen wurde in den vergangenen Jahren mal die Höhe des Flaggenmasts erraten, es gab Sackhüpfen, Eierlaufen, Linsen in einer Flasche schätzen, Linsen in einem Schlauch schätzen oder die Anzahl von Nudeln in einer Glasvase erraten. Die Schinkenregatta findet jährlich im September statt.

Der Regattakurs kreuz und quer durch das Hausrevier des westlichen Fehmarnsunds wird bei gutem Wind von schnellen Booten in zwei Stunden absolviert. Langsamere Boote sind etwa drei Stunden unterwegs. Gewertet wird nach Yardstick

Druckversion Druckversion | Sitemap
Eingetragen ins Vereinsregister Burg/Fehmarn am 24. August 1967